5 wichtige Punkte die es beim Motorradkauf zu beachten gilt

Motorräder gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Es kommt ganz darauf an, wie der künftige Motorradbesitzer sein neues Gefährt nutzen möchte. Dass man die Msschine nur bei einem vertrauenswürdigen Händler kaufen sollte oder sich den Vorbesitzer genau anschauen, dürfte sowieso klar sein. Eine halbjährliche Garantie beim Händler ist ein gutes Argument, denn hierdurch gewinnt man ebenfalls Sicherheit, dass das Motorrad auch in Ordnung ist und man sich auf ein gutes Zweiradfahrerleben freuen kann.

Wo finde ich ein geeignetes Motorrad?

Die Onlinesuche ist für viele Kunden heute selbstverständlich. Günstige Preise und ein unschlagbar großes Angebot locken. Bequem kann man sich zu Hause die vielen verschiedenen Typen ansehen und anhand der Bilder schon mal einen guten ersten Eindruck verschaffen.

Schicke Motorräder und Motorradbekleidung in vielen Karosserieformen finden Sie bei Auto-Ricardo. Online kann man über die Schnellsuche zudem Marken und Modelle, das Baujahr usw. filtern und gezielt fündig werden. Alle Markenmotorräder sind übersichtlich und mit Bildern aufgelistet, so kann man sich rasch einen Überblick verschaffen. Wer Mitglied wird, hat die Möglichkeit auf alle günstigen Angebote mitzubieten. Sicherheit und Service stehen hierbei an erster Stelle

Karosserieformen für jeden Freizeitzweck

Motorrad ist noch längst nicht gleich Motorrad. Viele unterschiedliche Typen für jeden Fahrertyp stehen zur Verfügung:

• Scooter

• Straßenmotorrad

• Touring

• Chopper

• Enduro

• Mofa

• ATV – Quad

• Trike

• Zusatz: Seitenwagen

Probefahren und gründlicher Check sind unerlässlich

Auch der ADAC empfiehlt: die ausführliche Probefahrt ist einfach notwendig. Hierbei kann man auf den Auspuff und den Rahmen in aller Ruhe begutachten. Es reicht nicht nur eine kleine Runde zu drehen, sondern Landstraßen- und Autobahnstrecken sollte man testen.

Entfernen Sie bei der Begutachtung auch Verkleidungen und schauen Sie sich die Felgen ganz genau an. Eventuell wäre es auch sinnvoll, das Motorrad beim TÜV als unabhängige Stelle begutachten zu lassen. Werkstätten könnten aus Überkapazitäten oder eventueller Befangenheit vielleicht nicht so kritisch schauen, wie ein unabhängiger Prüfer.

Einen Flüssigkeitsaustritt, das Fahrwerk und die Elektrik zu prüfen ist für einen Laien gar nicht so einfach. Auch funktionierende Bremsen sollten kritisch betrachtet werden, schließlich sind sie ebenso wie die Reifen und das Fahrwerk lebenswichtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>