Das muss man bei der Kfz-Zulassung beachten

In Deutschland müssen Fahrzeuge erst für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen werden, ehe sie den Parkplatz verlassen dürfen. Einige Papiere und auch eine gültige Versicherungsbestätigung sind dafür notwendig und das muss man bei der Kfz-Zulassung beachten. Das StVG (Straßenverkehrsgesetz) bestimmt, wann ein Fahrzeug zugelassen werden kann und der Fahrzeughalter muss sich an die für seinen Wohnsitz zuständige Behörde wenden.

Folgen Unterlagen werden benötigt

Die Zulassungsbescheinigung Teil II, früher auch als Fahrzeugbrief bekannt, ist das wichtigste Dokument für eine Zulassung. Darin werden nicht nur fahrzeugrelevante Daten festgehalten, sondern auch die Halter eines Fahrzeugs lassen sich hier nachlesen. Anhand dieses Dokuments erstellt die Zulassungsbehörde die Zulassungsbescheinigung Teil I, die früher auch als Fahrzeugschein bekannt war. In ihr werden die wichtigsten technischen Grundlagen aufgeführt, auf denen die Betriebserlaubnis beruht und auch Name und Anschrift des Halters werden hier vermerkt. Neben der Zulassungsbescheinigung benötigt die Behörde aber auch den Ausweis des Halters zu seiner Identifikation und die eBV einer Versicherung. Früher als Doppelkarte bekannt, reicht heute eine elektronische Versicherungsbestätigung, die der Versicherungsvertreter auch per Email versenden kann. Auf www.mobiliter.eu finden Sie weitere Informationen zum Thema Kfz-Zulassung.

Weiterlesen →

Was gibt es für Motorradtypen?

Es ist so weit – die Motorradsaison hat begonnen. Die ersten Sonnenstrahlen und wärmeren Temperaturen locken all jene ins Freie und auf die Straßen, die im Besitz eines mehr oder weniger PS-starken Zweirades sind. Wer noch kein Motorrad hat, dem stehen dennoch alle Freiluft-Türen offen – und er hat die Qual der Wahl, für welchen Motorradtyp er sich entscheiden soll.

Natürlich ist ein Streifzug durch die Showrooms der diversen Motorrad-Händler in der Stadt äußerst hilfreich, wenn Sie sich vor allem optisch informieren und so richtig Appetit aufs Motorradfahren holen möchten. Falls Sie sich jedoch genauer informieren wollen: Bei Autoscout24 gibt es verschiedene Motorradtypen, die nur darauf warten, zu einer virtuellen Probefahrt ausgeführt zu werden. Für all jene, die sich vorab schon einen Eindruck wünschen, was es alles gibt, hier ein kleiner Überblick der wichtigsten Typen:

Weiterlesen →

Die Marke BMW steht für Qualität

Die Bayerischen Motorenwerke stehen weltweit für hochwertige Fahrzeuge und Umfragen belegen immer wieder, dass die Münchner Autobauer rund um den Globus für Qualität stehen. Die BMW AG wurde 1922 geboren und zu Beginn wurden Flugzeugmotoren hergestellt. Erst 1929 produzierte BMW das erste Serienfahrzeug, das aus einem Lizenzfahrzeug der Briten resultierte. Der AM1, der 1932 zum ersten Mal vom Band lief, gilt als erster echter BMW und von da ab gab es laufend Neuentwicklungen in den Bayerischen Motorenwerken. Nach einer großen Krise Ende der 1950er Jahre wurde ein Mittelklasse-Modell gebaut, das große Erfolge feiern konnte und auch bei den Tourenwagenmeisterschaften etliche Siege erzielte. Heute punktet BMW auf der ganze Welt und die Käufer verbinden mit der weiß-blauen Luftschraubenspiegelung, dem Symbol der Marke, vor allem hochwertige Verarbeitung und langlebige Qualität.

Weiterlesen →

So finden Sie die richtigen Reifen für den PKW

Allein in Deutschland sind mehrere tausend PKW-Modelle auf den Straßen unterwegs und für jedes einzelne müssen die richtigen Reifen gefunden werden, wenn die alten zu wenig Profil aufweisen oder zu lange in der Garage deponiert waren. Bei der Suche nach passenden und erlaubten Größen hilft nicht nur der 2. Teil der Zulassungsbescheinigung, sondern auch das Internet.

Marke, Modell, Variante, Motor und Baujahr entscheiden

Viele Modelle werden im Laufe der Zeit leicht verändert angeboten und dann können sich auch die Reifen für das jeweilige Modell ändern. Für die Verbraucher heißt es daher alle Daten zur Hand zu haben, wenn nach neuen Reifen gesucht wird. Über fünf Schritte lassen sich dann online bei jedem Händler Reifen in der richtigen Größe für das gewünschte Modell finden. Die notwendigen Angaben lassen sich der Zulassungsbescheinigung für das Fahrzeug entnehmen. Im zweiten Teil dieser Bescheinigung, die früher auch unter dem Begriff Fahrzeugschein bekannt war, sind zusätzlich Reifengrößen vermerkt, die speziell für das genannte Fahrzeug zugelassen wurden. Vor allem bei Gebrauchtfahrzeugen können diese Angaben die Auswahl vergrößern, weil der Vorbesitzer eventuell zusätzliche Reifen vom TÜV eintragen und damit genehmigen ließ.

Weiterlesen →

Was reguliert die Kaskoversicherung bei Motorradfahrern?

Wer mit seinem Motorrad auf öffentlichen Straßen unterwegs ist, der benötigt wie beim Auto auch zumindest eine Haftpflichtversicherung. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben und muss bei der Zulassung des Motorrades stets auch nachgewiesen werden. Durch die Haftpflicht werden jedoch ausschließlich Personen-, Sach- oder Vermögensschäden übernommen, die ein Motorradfahrer dritten Personen zufügt. Sollen auch Schäden am eigenen Motorrad durch die Versicherung reguliert werden, so ist in jedem Fall eine Kaskoversicherung erforderlich. Wie bei der Autoversicherung, so gibt es auch hier die Unterscheidung zwischen der Voll- und der Teilkasko.

Weiterlesen →

Welche Schäden werden durch die Motorradversicherung abgedeckt?

Mit dem steigenden Interesse an Motorrädern wuchs das Angebot an diversen Versicherungen. Mit der Zeit entstand ein regelrechter Versicherungsdschungel. Dieses umfangreiche Angebot erschwert es, eine „gute“ Versicherung mit optimalen Preisen und Konditionen zu finden. Das Sichten des Versicherungsdschungels nimmt Energie, Zeit und viel Geduld in Anspruch. Wer sich im Vorfeld mit seinen Erwartungen an eine Versicherung beschäftigt, kann ein Sichten verkürzen und Zeit sowie Geld sparen. Eine weitere große Hilfe bei der Suche nach einem Top-Anbieter von Versicherungen können Suchmaschinen sein. Mit Hilfe von integrierten Filtern können an eine Versicherung gestellte Konditionen eingetragen werden, sodass nur entsprechende Tarife und Angebote angezeigt werden.

Weiterlesen →

Verkehrserziehung: wie bringt man Motorradraser zur Vernunft?

Das Leben auf den Straßen ist als Motorradfahrer sehr gefährlich. Für die einen ist das Fahren eines Motorrads das schönste Hobby von allen, andere fühlen sich dadurch ultimativ frei und unabhängig. Wieder andere verwenden das Zweirad einfach als schnelles, günstiges und komfortables Fortbewegungsmittel um von A nach B zu gelangen.

Warum Motorradfahren so gefährlich ist

Forscht man nach den Ursachen dafür, warum Motorradfahren so gefährlich ist, so gehen die Meinungen hier in der Regel weit auseinander. Fahrer von Pkw sehen Motorradfahrer häufig als risikofreudige Draufgänger an, die sich und andere auf deutschen Straßen mit ihren Aktionen gefährden. Studien zufolge sind jedoch nur rund fünf Prozent aller vorkommenden Unfälle mit einem Motorrad auf Raserei zurückzuführen. Während andere der Meinung sind, Motorradfahrer seien immer nur sehr schwer und spät wahrnehmbar, entspricht es wohl eher der Wahrheit, dass die meisten Autofahrer das Verhalten der Zweiradfahrer nur sehr schwer einschätzen können. Durch die Fehleinschätzung kommt es zu den meisten verzeichneten Unfällen von Motorradfahrern. Als Fahrer eines Zweirades ist der Abschluss einer entsprechenden Unfallversicherung unbedingt zu empfehlen. Doch bei diesem Problem stehen die Pkw-Fahrer grundsätzlich in der Pflicht, sich mit der besonderen Charakteristik und den besonderen Fahreigenschaften eines Motorrads näher zu beschäftigen. Nur so kann ein Zweiradfahrer von den anderen Verkehrsteilnehmern korrekt wahrgenommen und eingeschätzt werden. So wissen z. B. viele Autofahrer nur sehr wenig über das Bremsverhalten von Zweirädern auf unterschiedlichen Bodenbelägen. Anders als bei einem Auto ist der Bremsweg nämlich für Motorräder auf verschiedenen Untergründen sehr unterschiedlich. Pkw-Fahrer sollten sich zudem über die gänzlich unterschiedlichen Beschleunigungsmöglichkeiten eines Motorrads im Klaren sein. Da die Maschinen in vielen Fällen nur wenige Kilogramm pro PS über die Straße fortbewegen müssen, sind entsprechende Beschleunigungen und Höchstgeschwindigkeiten mit diesen leicht zu erreichen, durchaus vergleichbar mit Maschinen die im professionellen Rennsport eingesetzt werden.

Weiterlesen →

Günstige Ersatzteile für den Roller finden

Vor allem in den Städten sind Roller ein perfektes Fortbewegungsmittel. Klein und wendig verbrauchen sie wenig Energie und werden daher von Alt und Jung genutzt. Hat das gute Stück aber einen Defekt, ist ein Besuch in der Werkstatt notwendig oder eine Bastelstunde auf dem Parkplatz. Damit die Rollerreparatur kein allzu großes Loch in das monatliche Budget sprengt, sollten Ersatzteile nicht gleich beim Hersteller gesucht werden, denn dort sind die Preise meist am höchsten.

Das Netz als Ersatzteillager

Nicht nur in den großen Auktionshäusern kann man bei der Suche nach Ersatzteilen für Roller fündig werden, sondern häufig auch bei den Kleinanzeigen. Händler, aber auch Privatpersonen bieten dort Motorteile oder andere Bauteile von Rollern an und zum Teil werden sie nach dem Verkauf innerhalb von 24 Stunden verschickt. Weil in der Regel für gängige Modelle mehrere Angebote für das gesuchte Ersatzteil vorhanden sind, lohnt sich natürlich der Preisvergleich. Vor allem das Addieren von Artikelpreis und Versandkosten übersehen viele Kaufwillige und dann kann es unnötig teurer werden. Nicht selten versuchen Verkäufer über die Angabe hoher Versandkosten noch ein paar Euro zusätzlich zu verdienen und solche Angebote sollten einfach ignoriert werden. Mit den Begriffen Roller Ersatzteile findet jede Suchmaschine Plattformen im Internet, die speziell Bauteile für Fahrzeuge anbieten und auch hier werden Rollerfahrer oft fündig. Stammt der Roller aus einem älteren Baujahr oder ist ein Sondermodell, wird die Ersatzteilsuche schwieriger. Auf sozialen Netzwerken lässt sich mit wenig Aufwand eine Suche nach bestimmten Bauteilen starten, denn die virtuellen Flohmärkte sind gut besucht und Aufrufe werden in der Regel schnell und gern geteilt. Die letzte Möglichkeit bieten die Schrotthändler. Da die meisten Bauteile für Roller verschickt werden können, kann hier der Suchradius bei Bedarf ausgeweitet werden und so findet sich garantiert das gewünschte Ersatzteil für jeden Roller, egal in welchem Jahr er gebaut wurde.

Weiterlesen →

Mit dem Motorrad zum TÜV

Nicht nur Autos müssen in Deutschland regelmäßig zum TÜV, sondern alle zulassungspflichtigen Kraftfahrzeuge und Anhänger unterliegen der regelmäßigen Sicherheitskontrolle. 

Auch Motorräder müssen alle zwei Jahre durchgecheckt werden und als Besitzer kann man sich durchaus auf die Prüfung vorbereiten.

Checkliste für den Motorrad-TÜV

Einige Funktionen, die bei der Hauptuntersuchung garantiert geprüft werden, lassen sich bereits vorab checken. In der Regel werden zuerst allgemeine Funktionen überprüft:

• Rückspiegelkontrolle

Weiterlesen →

Eine Übersicht der wichtigsten Motorradtypen

Wie bei den Automobilen, so haben sich in den letzten Jahrzehnten auch bei den Motorrädern verschiedene Typen entwickelt, die sich hinsichtlich Einsatzzweck und Fahreigenschaften unterscheiden. Für Motorradfahrer, die in erster Linie kurze und schnelle Ausfahrten bevorzugen, bieten sich insbesondere die Typen Sportler, Supersportler oder sogenannten Streetfighter an. Wer dagegen eher längere Ausfahrten liebt und dabei Wert auf eine gewisse Bequemlichkeit bevorzugt, der ist mit einem Chopper oder Cruiser sehr gut bedient. Für Fahrten ins Gelände sind dagegen besonders Motorräder vom Typ Enduro geeignet.

Weiterlesen →