Teure Sammlerstücke Harley Davidson

Eine Harley Davidson steht für den Traum von Freiheit. Noch heute fahren viele Gruppen mit ihrem Harleymotorrad über die alte, legendäre Route 66, die von Illinois nach Kalifornien führt. Die erste Harley Davidson wurde im Jahre 1909 als Modell 5D vorgestellt, das über einen Zweizylindermotor verfügte. Von diesem Motorrad wurden nur 27 gebaut, da viele Probleme aufgetreten waren, die nicht beseitigt werden konnten.

Was hat die Harley Davidson, was andere Motorräder nicht haben?

Das Motorrad hat Charme, ist spritzig und kultig. Selbst die Texas Rangers waren mit einer Harley Davidson Modell J ausgestattet. Anfang der 1970er-Jahre wurde die Harley Davidson verändert, sodass sie dem Chopper gerecht wurde. Mit dem Modell FX 1200 Super Gilde kam die Harley Davidson nach einigen Jahren wieder zum Erfolg. Anfangs war die Begeisterung der Motorradfans etwas gedämpft, denn mit dem dicken Tank und der überlangen Stufensitzbank sowie dem Fiberglasheck, das doch sehr klobig war, sah die Maschine eher aus, als käme sie aus dem Weltall.

Die Serie FX Super Gilde wurde immer wieder nachgebessert und so erschien das Motorrad schon bald im neuen Design. Die Sitzbank wurde gestutzt und das Schutzblech am Heck verkürzt, sodass die Maschine harmonischer wirkte, was auch dem verkleinerten Tank zu verdanken war. Von der ersten Generation dieser Serie, von der FX 1200 Super Gilde, wurden nur 4.700 Maschinen gebaut. Diese Maschinen sind nur noch selten auf den Highways zu sehen. Sammler müssen hier schon tief in den Geldbeutel greifen, wenn sie die Angebote nicht vergleichen. Im Urzustand kostet die FX 1200 Super Gilde etwas mehr als 20.000 Euro. Bedenkt man den damaligen Preis, der in Deutschland bei 14.198 DM und in den USA 2.230 Dollar lag, dann konnte die Harley Davidson FS 1200 Super Gilde ihren Wert deutlich steigern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>